Muttertag 2017

Der Muttertag 2017 ist am Sonntag, den 14.05.2017.

In diesem Jahr fällt der Muttertag (Muttertag 2017) auf den 14. Mai. Auch wenn Sie das Datum nicht wissen, können Sie den Tag wie folgt ermitteln: Muttertag ist stets am zweiten Sonntag im Mai.
Woher kommt dieser Brauch eigentlich?

Die Bedeutung des Muttertags besteht darin, die sonst als selbstverständliche angesehene Hausarbeit und die Betreuung der Kinder zu würdigen. Überall in der westlichen Welt bekommen Mütter von ihren Ehemännern und Kindern an diesem Tag kleine Geschenke und eine Vielzahl von Aufmerksamkeiten und werden liebevoll verwöhnt. Zum Beispiel müssen sie an diesem Tag weder saubermachen, noch kochen. Die Hausarbeiten übernehmen am Muttertag gerne die anderen Familienmitglieder. Erstmals wurde dieser Feiertag im Jahr 1907 begangen. Die Frauen in den USA hatten dazu aufgerufen – jedoch nicht, um ihrer Forderung nach Gleichberechtigung Ausdruck zu verleihen. Der Brauch, den Müttern an diesem Tag die Wertschätzung durch Muttertagsgesschenke, Gedichte und Sprüche zu zeigen, kam erst einige Jahre später auf.
Muttertagsgeschenk

Das beliebteste Muttertagsgeschenk ist der klassische Blumenstrauß, ein Blumengesteck oder eine blühende Topfpflanze. Beliebt sind auch Schokolade, Süßigkeiten und Selbstgebasteltes. Die klassische Begründung des Ehrentages (Würdigung der Hausarbeit) ist heutzutage nicht mehr zeitgemäß, denn viele Frauen gehen arbeiten. Dennoch konnte sich der Brauch halten.
Die Geschichte des Muttertages

Den ersten Hinweis auf ein Fest zu Ehren der Mütter liefert übrigens die griechische Mythologie. Diese kennt das Fest der Göttermutter Rhea, welches ebenfalls im Frühling begangen wird. Im England des frühen Mittelalters gab es den Sonntag zu Ehren der Mütter (Mothering Sunday), ein Brauch der sich bis Mitte des 17. Jahrhunderts auf der Insel hielt. Der Mutterkult spielte gewiss keine Rolle, als sich Ann Maria Reeves Jarvis und Mitstreiterinnen um 1900 in den USA zusammenschlossen, um Fragen unter Müttern zu besprechen. Eigentliche Begründerin des Festtages ist deren Tochter Anna Marie Jarvis, die 1907 in Erinnerung an ihre Mutter das Memorial Mothers Day Meeting feierte, der heute als der erste Muttertag gilt. Jarvis, eine Methodistin, wandte sich mit der Bitte um Unterstützung an zahlreiche Vereine, Geschäftsleute, Geistliche und Politiker – und schuf damit einen offiziellen Ehrentag. Im Jahr 1914 wurde der Muttertag in den Vereinigten Staaten erstmals als ein offizieller nationaler Feiertag begangen – und seitdem auch stetig kommerzialisiert. Ann Jarvis betrachtete diese Kommerzialisierung als Rückschlag. Sie versuchte gar, den Feiertag wieder abzuschaffen. Vergeblich. Die Mother's Day International Association versuchte ab 1912, den Muttertag auf weitere Länder auszuweiten und hatte damit Erfolg. Es folgten England 1913, die Schweiz 1917, Finnland 1918, Norwegen und Schweden 1919 und Österreich 1924. In Deutschland hielt der Ehrentag 1922 Einzug, jedoch indirekt über die Blumengeschäften. 1923 kam es zu weiteren Werbemaßnahmen, insbesondere poetische Sprüche zu Ehren der Mütter tauchten auf. Ab 1930 griffen die Nationalsozialisten den Gedanken auf und verknüpften ihn mit ihrer Ideologie der 'Herrenrasse'. Heute ist der Muttertag zum Glück wieder ein Tag, an dem Kinder und Mütter einander zeigen, dass sie sich gerne haben – und das ist gut so (mit oder ohne Blumen).
Muttertag termin

Muttertag 2017 Sonntag 14. Mai 2017
Sonntag 13. Mai 2018
Sonntag 12. Mai 2019
Sonntag 10. Mai 2020
Sonntag 9. Mai 2021
Sonntag 8. Mai 2022
Sonntag 14. Mai 2023
Sonntag 12. Mai 2024
Sonntag 11. Mai 2025